Inhouse Consulting

Als Inhouse Consulting treiben wir die wichtigsten strategischen Projekte der REWE Group voran und gestalten damit aktiv die Zukunft eines der größten Handelsunternehmen in Europa. 

Mit unserem Team verantworten wir ein vielfältiges Projektportfolio im Lebensmitteleinzelhandel mit Fokus auf die Vertriebslinien REWE und PENNY. Dabei sind wir verantwortlich für die Konzeptionierung und Umsetzung zentraler strategischer Fragestellungen und erarbeiten gemeinsam mit den Fachbereichen der REWE Group anfassbare Ergebnisse mit messbarem Impact und sichtbaren Veränderungen.

WER WIR SIND

Unser Inhouse Consulting-Team besteht derzeit aus knapp 40 Beraterinnen und Beratern. Ob aus der externen Beratung, anderen Bereichen der REWE Group oder frisch von der Uni: Unsere verschiedenen Hintergründe und Erfahrungen helfen uns dabei, Themen aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Im Zusammenspiel mit unserer geteilten Leidenschaft für den Lebensmitteleinzelhandel können wir so das beste Ergebnis für unsere Projekte erzielen.

Einen ersten Einblick in unser Team gibt es hier:

Lust uns noch besser kennenzulernen? Dann geben die folgenden Interviews einen detaillierten Einblick in unseren Arbeitsalltag und stellen einen Teil unseres Teams etwas genauer vor:

WAS WIR MACHEN

In unserem vielfältigen Projektportfolio im Lebensmitteleinzelhandel beschäftigen wir uns allen voran mit den Themen Weiterentwicklung des Kerngeschäfts, Erschließung neuer Wachstumsfelder, Digitalisierung und Effizienzsteigerung.

Im Folgenden stellen wir ausgewählte Projekte vor, die wir im Inhouse Consulting bereits konzipiert und umgesetzt haben:

REWE SWITCH

Entwicklung eines zukunftsgerichteten Media Mixes ohne gedruckten Handzettel zur Optimierung der Angebotskommunikation

PENNY Markthalle

Entwicklung und Pilotierung eines neuen Marktlayouts zur Verbesserung der Sortimentswahrnehmung und des Einkaufserlebnisses

REWE Supermarkt 2020

Erarbeitung und Pilotierung eines neuen, modularen Marktkonzeptes mit Fokus auf einem starken und innovativen Frischeerlebnis

Optimierung von Marktprozessen

Entwicklung effizienter und vereinfachender Marktprozesse zur Entlastung der Mitarbeitenden und zur Erhöhung der Kundenleistung

Post-Merger-Integration

Begleitung und Steuerung verschiedener Projekte zur Erzielung der identifizierten Synergiepotenziale sowie Begleitung des Change-Management Prozesses

Digitalisierung von Prozessen

Digitalisierung von Markt- und unterstützenden Prozessen sowie Förderung von datenbasierter Entscheidungsfindung

WIE WIR ZUSAMMENARBEITEN

Wir erbringen gemeinschaftlich Höchstleistung. Die Betonung liegt hierbei auf dem Wort „gemeinschaftlich“: Wir im Inhouse Consulting sind keine Einzelkämpfer, die versuchen ihre Themen in den Konzerngremien durchzudrücken. Wir sehen uns stets als Team mit den verschiedenen Fachbereichen, die in unsere Projekte je nach Thema involviert sind. Gemeinsam verfolgen wir das übergeordnete Ziel, mit unseren Projekten die strategischen Prioritäten der REWE Group erfolgreich voranzutreiben.

Unsere Projektteams bestehen üblicherweise aus mehreren Kolleg:innen, denn als Team sind wir effektiver und haben mehr Spaß. In unserer Zusammenarbeit pflegen wir einen sehr wertschätzenden, offenen und freundschaftlichen Umgang miteinander. Neben dem Kern unserer Tätigkeit - der gemeinsamen Arbeit im Projektteam - beschäftigen wir uns regelmäßig im Rahmen von internen Arbeitsgruppen mit der Weiterentwicklung unserer Abteilung und fördern den Austausch zwischen den verschiedenen Projektteams.

In unserem Leitbild haben wir für uns festgehalten, worauf wir als Team in der Zusammenarbeit besonderen Wert legen:


Aber auch nach der Arbeit verbringen wir gerne Zeit miteinander: Gemeinsame Karnevals- oder Weihnachtsfeiern, Running-Dinner, Grillabende oder sportliche Aktivitäten sind bei uns keine Seltenheit. Auch hierfür nehmen wir jede weitere Verstärkung gerne mit offenen Armen in Empfang!


ENTWICKLUNGSPERSPEKTIVEN BEI UNS IM INHOUSE CONSULTING

Im Inhouse Consulting durchlaufen wir den internen Karriereweg mit den Entwicklungsstufen vom:von der Berater:in bis zum:zur Head of. Durch die Projektarbeit mit verschiedenen Schnittstellen im Konzern bauen wir uns ein großes Netzwerk auf, das uns auch die Entwicklung in eine (leitende) Linienfunktion innerhalb unserer Vertriebslinien ermöglicht. Dabei wird die persönliche Entwicklung durch regelmäßige Feedbackgespräche auf dem Projekt, mit dem/der jeweiligen Vorgesetzten sowie durch ausführliche Weiterbildungsangebote unterstützt.

Im Folgenden stellen wir die einzelnen Rollen im Inhouse Consulting kurz vor:

BERATER (m/w/d)

Rolle und Verantwortung: Als Teil des Projektteams übernehmen unsere Berater (m/w/d) Verantwortung für eigene Arbeitspakete im engen Austausch mit den Fachbereichen: Datengetriebene Analysen und die Aufbereitung der Erkenntnisse bilden den Schwerpunkt ihrer täglichen Arbeit. 

Trainingsschwerpunkte: Berater-Toolkit: Business Analysis, Kommunikation, Konfliktmanagement, laterales Führen, regelmäßige Praxistage in einer Filiale der REWE Group

SENIOR BERATER (m/w/d)

Rolle und Verantwortung: Unsere Senior Berater (m/w/d) übernehmen die fachliche Verantwortung für einen eigenen Projektstream und steuern jüngere Teammitgliedern. Mit eigenen Ideen tragen sie maßgeblich zur inhaltlichen Ausarbeitung des Projekts bei.

Trainingsschwerpunkte: Berater-Toolkit: Business Analysis, Kommunikation, Konfliktmanagement, Moderation & Präsentation, Auftreten & Wirkung, regelmäßige Praxistage in einer Filiale der REWE Group 

PROJEKTLEITER (m/w/d)

Rolle und Verantwortung: Unsere Projektleiter (m/w/d) haben die fachliche Verantwortung für ein gesamtes Projekt. Sie führen das Projektteam, sind Schnittstelle zur Kundenseite und stellen Projektergebnisse regelmäßig auf Top-Management-Ebene vor. 

Trainingsschwerpunkte: Stakeholder Management (Argumentation & Überzeugung), Führung, fachliche Weiterbildung, regelmäßige Praxistage in einer Filiale der REWE Group

SENIOR PROJEKTLEITER (m/w/d)

Rolle und Verantwortung: Unsere Senior Projektleiter (m/w/d) übernehmen die ganzheitliche Steuerung von mehreren parallellaufenden oder komplexen Projekten. Darüber hinaus verantworten sie interne Initiativen zur Weiterentwicklung der Abteilung sowie Veränderungen und Neuerungen des Bereichs.

Trainingsschwerpunkte: Stakeholder Management (Argumentation & Überzeugung), Führung, fachliche Weiterbildung, regelmäßige Praxistage in einer Filiale der REWE Group

HEAD OF INHOUSE CONSULTING (m/w/d)

Rolle und Verantwortung: Unsere Head Ofs (m/w/d) tragen die Gesamtverantwortung für mehrere Projekte und steuern die dafür relevanten Kundenbeziehungen. Als Mentor und Führungskraft haben sie zudem die disziplinarische Verantwortung für mehrere Mitarbeitende und unterstützen diese bei ihrer individuellen Karriere.

Trainingsschwerpunkte: Individuell zugeschnittene Weiterentwicklung, Kontinuierliches Feedback vom Projektteam

PRAKTIKANT (m/w/d)

Rolle und Verantwortung: Unsere Praktikanten (m/w/d) übernehmen die Verantwortung für herausfordernde Aufgaben und präsentieren Auswertungen sowie Lösungsansätze in ihrem Projektteam. Sie arbeiten als vollwertige Mitglieder unseres Teams an spannenden Fragestellungen im Lebensmitteleinzelhandel.

Trainingsschwerpunkte: Kontinuierliches Feedback vom Projektteam; Mentor steht mit Rat und Tat zur Seite

UNSER BEWERBUNGSPROZESS


Nach Absenden der Bewerbung quittieren wir deren Erhalt zunächst mit einer Eingangsbestätigung. Anschließend sichten wir und die Kolleg:innen aus dem Recruiting die Unterlagen. Der nächste Schritt im Bewerbungsprozess ist ein Gespräch via Videomeeting.

Das Gespräch mit unseren Kolleg:innen aus dem Recruiting Center ist das erste gegenseitige Kennenlernen. Hier besteht die Gelegenheit, erste Fragen zum Inhouse Consulting und zum weiteren Prozess zu stellen. Wir freuen uns zudem, den bisherigen beruflichen Werdegang unserer Bewerbenden sowie ihre Motivation für die REWE Group und insbesondere das Inhouse Consulting zu arbeiten, besser zu verstehen. Das Gespräch dauert etwa 30-60 Minuten. Wir raten dazu, authentisch zu bleiben und sich vorab über unser Unternehmen und die Branchentrends zu informieren.

Die zweite Runde findet ebenfalls per Videokonferenz statt und ist in zwei Gespräche von jeweils 60 Minuten aufgeteilt. Hierbei können sich unsere Bewerbenden ein erstes Bild von uns und unserer Arbeit machen. Zudem erfahren wir gerne mehr über unsere Bewerbenden als Person und die Erfahrungen, die sie bei uns einbringen wollen. Im Rahmen der Gespräche kann es außerdem zu einem kurzen quantitativen Case kommen. Hilfreich hierfür ist es, sich im Vorfeld mit der Struktur von Case Studies vertraut zu machen und ggf. Kopfrechnen zu üben.

In unserer finalen Runde bei uns vor Ort in Köln gilt es eine Fallstudie mit Bezug zum Lebensmitteleinzelhandel zu bearbeiten. Unsere Bewerbenden haben 2 Stunden Zeit, sowohl qualitative als auch quantitative Fragestellungen zu beantworten und uns abschließend mit einer Präsentation von sich zu überzeugen. Sämtliche Materialien werden von uns zur Verfügung gestellt (Laptop, Moderationskoffer, Flip Chart, PowerPoint,…). Die Fallstudie dauert insgesamt etwa 3,5 Stunden (2 Stunden Vorbereitung und 1,5 Stunden Präsentation und Diskussion). Es ist hilfreich sich vorab eine Strategie zu überlegen, mit welcher man in kurzer Zeit viele Informationen verarbeiten kann, um sich auf die Hauptpunkte zu fokussieren.

FAQs zum Inhouse Consulting:

1. Wie wird das Inhouse Consulting mit neuen Projekten beauftragt? 
Es gibt verschiedene Wege, wie wir im Inhouse Consulting zu unseren Projekten gelangen, z.B. durch den jährlich stattfindenden Strategieprozess, in dem die strategischen Schwerpunkte der REWE Group festgelegt werden. Daraufhin wird das strategische Projektportfolio definiert und entschieden, welche neuen Projekte vom Inhouse Consulting durchgeführt werden. Aber auch unterjährig fallen neue Themen an, die von den verschiedenen Fachabteilungen an uns herangetragen und die von uns innerhalb von Projekten vorangetrieben werden. 

2. Muss das Inhouse Consulting für seine Projekte pitchen? 
Wir im Inhouse Consulting müssen keinen Pitch-Prozess durchlaufen, um mit Projekten beauftragt zu werden. 

3. Wie lange dauert ein durchschnittliches Projekt?
Die Projekte können bei uns von sehr unterschiedlicher Dauer sein und sind oftmals davon abhängig, wie lange vor allem die Umsetzungsphase aus dem Inhouse Consulting begleitet wird. Die meisten Projekte dauern in der Regel zwischen 6 und 18 Monaten.

4. Wie sind die Projekte normalerweise besetzt? 
Die Projekte sind idealerweise mit einem Head of, der:die aber auch andere Projekte betreut, einem:einer Projektleiter:in und ein bis zwei (Senior) Berater:innen besetzt. Teilweise kommt es auch vor, dass wir ein Projekt mit einer externen Beratung gemeinsam durchführen.

5. Habe ich Einfluss auf das Projektstaffing?
Das Projektstaffing ist natürlich abhängig von den Verfügbarkeiten der einzelnen Mitarbeitenden, wird aber mit dem geplanten Projektteam im Vorfeld besprochen. 

6. Wie groß ist das Inhouse Consulting?
Das Inhouse Consulting besteht aktuell aus knapp 30 Mitarbeitenden.

7. Was für Werdegänge haben die Mitarbeitenden aus dem Inhouse Consulting normalerweise?
Wir haben viele Mitarbeitenden, die von einer externen Beratung den Weg in unser Team gefunden haben. Darüber hinaus gibt es Mitarbeitende, die aus anderen REWE Abteilungen zu uns gewechselt sind oder das Inhouse Consulting als Direkteinstieg nach dem Studium gewählt haben.

8. Wie sieht die Organisation im Inhouse Consulting aus? Sind die Mitarbeitenden nach Themen aufgeteilt?
Wir im Inhouse Consulting sind grundsätzlich alle Generalisten, es gibt also keine feste Zuordnung zu bestimmten Themen oder Bereichen innerhalb der REWE. Erst ab dem Level des:der Projektleiters:Projektleiterin gibt es eine gewisse thematische Spezialisierung.

9. Wie sehen grundsätzlich die Arbeitszeiten und die Reisetätigkeit aus?
Im Inhouse Consulting werden modernes Arbeiten und eine ausgewogene Work-Life-Balance großgeschrieben. Hierbei sind flexible Arbeitsmodelle inkl. der Möglichkeit, von zuhause zu arbeiten keine Seltenheit. Auch die Reisetätigkeit ist überschaubar, der Arbeitsmittelpunkt liegt in Köln.

10. Wie lange dauert der Bewerbungsprozess?
Der Bewerbungsprozess umfasst drei Stufen. Die Dauer des Gesamtprozesses beträgt im Schnitt ein bis zwei Monate, kann aber je nach terminlicher Verfügbarkeit unserer Bewerbenden und uns variieren. Gerne versuchen wir im Laufe des Prozesses flexibel auf die jeweilige Situation zu reagieren.

11. Wie schnell kann ich einsteigen?
Wir sind immer auf der Suche nach Unterstützung für unser Team. Den genauen Einstiegszeitpunkt können wir flexibel miteinander definieren.

NOCH FRAGEN OFFEN?

Bei weiteren Fragen rund um die Arbeit im Inhouse Consulting der REWE Group besteht die Möglichkeit der persönlichen Kontaktaufnahme mit uns via E-Mail: Fragen-IC@rewe-group.com. Diese E-Mail-Adresse ist dabei nicht für die Einsendung von Bewerbungen vorgesehen. Hierfür können die Links weiter oben auf der Seite genutzt werden.

Weitere Informationen